Die SPUREN sind gelegt

Die 23. Ausgabe der SPUREN ist jetzt erschienen. Und wie immer gibt es viel Interessantes zu entdecken. Es umfasst 112 prall gefüllte Seiten.

Schauen Sie rein. AKS-Mitglieder haben sie schon erhalten. Alles anderen Interessenten können Sie für 10 Euro erwerben:

Erhältlich sind die SPUREN in den Buchhandlungen Osiander, Reutlinger Straße, und Widmann, Hindenburgstraße, in der Papeterie Ströbel, Schönbeinstraße, und bei der Tourist-Information auf dem Lindenplatz. In Neuhausen können Sie sie im Kiosk Lutz erwerben, in Bad Urach in der Buchhandlung am Markt.

Die folgenden drei Seiten geben einen kleinen Einblick (zum Vergößern auf das Bild klicken):

Die Redaktion der SPUREN meldet

Wegen der Coronapandemie konnte unsere Zeitschrift SPUREN nicht wie gewohnt im Juli erscheinen, der Erscheinungstermin muss auf den September verschoben werden. Die Zeitschrift wird aber einen größeren Umfang als die letzten Hefte haben und wieder interessante und spannende Themen anbieten. Es seien hier nur einige Beiträge genannt: ein Schwerpunkt ist der Bericht über die ersten Wochen der Pandemie im Ermstal. Andere Beiträge beschäftigen sich mit der Geschichte des Veranstaltungsrings Metzingen, der in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feiern kann, mit der Abfallentsorgung in Metzingen bis in die 1970er Jahre, der Geschichte des Kelternvereins Neuhausen und der Neuhäuser Mittleren Kelter sowie dem Uracher Kreis im „roten Winkel“ in den 1920er Jahren. Alle Beiträge sind reich bebildert.
Alle Mitglieder und weitere Interessierte dürfen sich auf das neue Heft freuen.

+++ Mitgliederversammlung des AKS wird verschoben! +++

Vor dem Hintergrund des inzwischen in Metzingen angekommenen Corona-Virus und seines Gefährdungspotenzials haben Beirat und Vorstand des Arbeitskreis‘ Stadtgeschichte beschlossen, die für den 20. März angesetzte Mitgliederversammlung zu verschieben. Es ergeht die Bitte an die Mitglieder und Freunde des AKS, die bereits verschickte Einladung zu ignorieren. Ein neuer Termin für die Mitgliederversammlung des AKS muss noch gefunden werden. Der neue Termin wird rechtzeitig schriftlich bekannt gegeben. Beirat und Vorstand des AKS bitten um Verständnis für diese kurzfristig getroffene Entscheidung.

Spurensuche im Uracher Schloss: Mechthild von der Pfalz

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte war auf Spurensuche im Uracher Schloss. Die Exkursion galt einer bedeutenden Fürstin: Mechthild von der Pfalz förderte Wissenschaft und Literatur.

Eine Braut für eine halbe Grafschaft

Die Braut aus der Kurpfalz war eine wahrlich gute Partie. Mechthild (1419 bis 1482) brachte neben Bildung und Lebensart einen ordentlichen Batzen Geld mit ins Württembergische. Weiterlesen

Eine Zeitreise 40000 Jahre zurück

Auf einem Felssporn, 20 Höhenmeter über der Lone, liegt die Wiege der Kunst. Das jedenfalls sagen die Fachleute. Sicher ist, in der Vogelherdhöhle bei Niederstotzingen auf der Ostalb überschritten eiszeitliche Jäger und Sammler eine Grenze, weil sie etwas taten, was bis dahin noch kein Lebewesen auf der Erde getan hatte. Weiterlesen

Kurios

Eine Anzeige von 1928 im Metzinger Anzeiger:

Auflösung: mit Schwaben sind nicht die Menschen im Schwabenland gemeint, sondern die Schwabenkäfer (Schaben), die auch kurz „Schwaben“ genannt wurden.